Statuten

FAMIN  
Geschäftsstelle, Allmendstrasse 16, CH-4410 Liestal BL
Tel.  +41 (0)61 931 37 47


Die Mitglieder geben sich, im Wissen der Verantwortung vor Gott für Mensch, Gemeinschaft und Umwelt, die folgende

VEREINSORDNUNG (Statuten)

Allgemeine Bestimmungen

Art. 1
Unter der Bezeichnung FAMIN wird ein Verein gegründet, der auf den Grundlagen des christlichen Glaubens beruht und durch die Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches und diese Vereinsordnung geregelt wird.

FAMIN ist eine international tätige Organisation. Sie hat ihren Sitz am Ort der Geschäftsstelle. Der Vorstand kann diesen Ort jederzeit in eine andere Ortschaft der Schweiz verlegen.

Das Geschäftsjahr dauert vom 1. Januar bis 31. Dezember.

Wesen und Zweck

Art. 2
FAMIN als internationales Hilfswerk will in aller Welt (im folgenden „Arbeitsgebiet“ genannt) wirksame Hilfe anbieten um damit die Armut der bedürftigen Bevölkerung zu mildern und zu überwinden.

FAMIN will durch in der Schweiz und im Ausland wohnhafte Unterstützungsträger den Bedürftigen im Arbeitsgebiet helfen. Die eigene ausserhalb des Arbeitsgebietes wohnhafte Bevölkerung soll in die Hilfetätigkeit einbezogen werden.

Im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe werden Leistungen materieller, pädagogischer und anderer Art für die sozial ärmsten Bevölkerungsschichten angeboten und erbracht. Im Arbeitsgebiet werden Freiwillige verschiedene Arbeiten zur Projektbeurteilung, Beratung, Schulung und Begleitung verschiedener Personen und Gruppen durchführen.

Hilfsprojekte werden entwickelt und finanziert durch

  1. Bau und Betrieb von Schulen, Ausbildungsstätten (Tages-, Sonntags- und Erwachsenenschulen), Heimen, Gemeindezentren und anderen Einrichtungen.
  2. Unterstützung Jugendlicher mit Nahrung, Kleidung, Obdach, Schulung und persönlicher Zuwendung als Grundlage für ein späteres eigenverantwortliches Leben.
  3. individuelle Unterstützung an Einzelne, Familien, Witwen, Kinder und Waisen, Leitende Personen, Heimeltern, Lehrer, Missionare usw.

FAMIN kann selbständig Hilfsaktionen unternehmen, mit Partnern zusammenarbeiten, andere Aktionen unterstützen und alle zur Verwirklichung ihres Ziels zweckmässigen Massnahmen treffen.

Mitgliedschaft

Art. 3
Das Neumitglied stellt einen schriftlichen Mitgliedsantrag und stimmt damit der Vereinsordnung zu.

Die Mitgliederaufnahme erfolgt durch den Vorstand. Er ist nicht verpflichtet eine Abweisung zu begründen.

Der Austritt aus dem Verein kann jederzeit erfolgen.

Über den Ausschluss von Mitgliedern entscheidet der Vorstand abschliessend und ohne Angabe von Gründen.

Organisation und Verwaltung

Art. 4
Die Organe des Vereins sind:
4.1.1  die Vereinsversammlung
4.1.2  der Vorstand
4.1.3  die Revisionsstelle

Art. 4.1
Die Vereinsversammlung der Mitglieder ist das oberste Vereinsorgan. Sie wird durch den Vorstand mindestens einmal im Jahr einberufen oder auf ein schriftliches und begründetes Begehren von einem Fünftel der Mitglieder.

Die Vereinsversammlung hat folgende Aufgaben:
4.1.1  Genehmigung Protokoll
4.1.2  Genehmigung Jahresbericht, Jahresrechnung und Budget
4.1.3  Genehmigung Revisorenbericht
4.1.4  Wahl Vorstandsmitglieder und Revisionsstelle
4.1.5  Behandlung der vom Vorstand überwiesenen Angelegenheiten
4.1.6  Behandlung der Anträge einzelner Mitglieder
4.1.7  Genehmigung und Änderung der Statuten
4.1.8  Beschlussfassung über eine Fusion oder die Auflösung des Vereins

Die Einladung zur Vereinsversammlung erfolgt mit Angabe der Traktanden mindestens drei Wochen vorher.

Jede Vereinsversammlung, die nach den Vorschriften einberufen wurde, ist beschlussfähig.

Anträge der Mitglieder sind mindestens zwei Wochen vor der Versammlung zuhanden des Vorstandes auf der Geschäftsstelle schriftlich einzureichen. An der Mitgliederversammlung kann darüber Beschluss gefasst werden, wenn die Mitgliederversammlung dies mit zwei Drittel der Stimmen beschliesst (ausgenommen von dieser Bestimmung sind Änderungen der Vereinsordnung).

Wahlen und Abstimmungen erfolgen offen. Geheime Wahl- und Abstimmungsverfahren sind möglich, wenn ein Fünftel der anwesenden Stimmen dies verlangt.

Beschlüsse werden mit Mehrheit der Stimmen der anwesenden Mitglieder gefasst. Der Vorsitzende gibt bei Stimmengleichheit den Stichentscheid.

Art. 4.2
Die Leitung des Vereins wird dem Vorstand übertragen.

Der Vorstand besteht aus mindestens drei Mitglieder, also mindestens dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten und dem Sekretär. Der Vorstand konstituiert sich selbständig und kann sich jederzeit ergänzen oder durch Zuwahl erweitern.

Die Vorstandsmitglieder werden für eine Amtsperiode von drei Jahren gewählt und sind wieder wählbar. Sie bleiben im Amt bis Neuwahlen stattgefunden haben.

Der Vorstand hat folgende Aufgaben:
4.2.1   Wahrung der Interessen des Vereins
4.2.2   Vollzug der Beschlüsse der Vereinsversammlung
4.2.3   Vorlage Jahresbericht
4.2.4   Vorlage Jahresrechnung, Budget und Revisorenbericht
4.2.5   Verwaltung des Vereinsvermögens
4.2.6   Aufsicht über zu planende, finanzierte und realisierte Projekte
4.2.7   Entscheid über Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern
4.2.8   Wahl Geschäftsführer
4.2.9   Aufsicht über Geschäftsstelle und Verwaltung
4.2.10 alle weiteren nicht der Mitgliederversammlung vorbehaltenen Geschäfte

Der Geschäftsführer ist Mitglied des Vorstandes. Er ist verantwortlich für die Führung und Betreuung der Administration der Geschäftsstelle. Er ist der Rechnungsführer des Vereins und erstellt Jahresabschluss, Bilanz und Erfolgsrechnung.

Der Vorstand kann zu einzelnen Aufgaben und Tätigkeiten der Geschäftsführung Reglemente erlassen.

Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen. Der Präsident und die Aktuarin führen einzeln rechtsverbindliche Unterschrift. Diese kann vom Vorstand an weitere Vorstandsmitglieder delegiert werden.

Der Vorstand kann zur Erfüllung von einzelnen oder besonderen Vorstands-Aufgaben und -Tätigkeiten Ausschüsse oder Kommissionen berufen. Er kann dazu auch einzelne Personen einsetzen.

Dem Vorstand stehen alle Befugnisse zu und er beschliesst über alle Geschäfte, die nicht ausdrücklich der Vereinsversammlung vorbehalten sind.
Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist. Der Vorsitzende der Versammlung gibt bei Stimmengleichheit den Stichentscheid.

In besonderen Fällen können Beschlüsse auf dem Korrespondenzweg gefasst werden.

Art. 4.3
Die Revisionsstelle besteht aus einem oder zwei Revisoren, die nicht Mitglieder des Vorstandes sind. Die Revision kann auch extern vergeben werden.

Die Revisionsstelle wird für die Dauer von vier Jahren gewählt. Sie ist wieder wählbar.

Die Revisionsstelle überprüft die Rechnungsführung des Vereins und unterbreitet der Vereinsversammlung jährlich Bericht und Antrag.

Finanzielles

Art. 5
Die Mittel des Vereins werden aus Spenden, Mitgliederbeiträgen, Legaten und Zuschüssen der öffentlichen Hand und anderen Zuwendungen und Erträgen gebildet.

Die Kosten für die Verwaltungsausgaben jeglicher Herkunft dürfen nach Möglichkeit nicht mehr als zehn Prozent der Bruttoeinnahmen ausmachen.

Die Mitglieder des Vereinsvorstandes, der Ausschuss- und Kommissionsmitglieder arbeiten ehrenamtlich. Sie haben nur Anrecht auf Vergütung effektiver Spesen.

Der Mitgliederbeitrag beträgt jährlich CHF 10.– (Zehn Franken).

Für die Verbindlichkeiten haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen, deshalb ist jede persönliche Haftung der Mitglieder für die Verbindlichkeiten des Vereins ausgeschlossen.

Art. 6
Die Jahresrechnung ist auf das Ende eines Kalenderjahres abzuschliessen.

Der Finanzhaushalt und die Rechnungsführung müssen den Grundsätzen der Ordnungsmässigkeit entsprechen.

Schlussbestimmungen

Art. 7
Die Auflösung des Vereins kann nur durch die Vereinsversammlung und mit Einstimmigkeit der Stimmberechtigten beschlossen werden.

Das nach der Auflösung des Vereins verbleibende Vermögen muss einer im Arbeitsgebiet in gleicher oder ähnlicher Weise tätigen christlichen Organisation zur Verfügung gestellt werden.

Inkrafttreten

Art. 8
Die Statuten sind an der Gründungsversammlung vom 1. August 2001 in Kraft gesetzt worden (Nachträge 10.9.2001, Teil-Revision 18.11.2003, Ergänzung 1.5.2004, Ergänzung 6.03.2019).

F A M I N  (Familien in Indien)
sig. Peter Müller-Graf, Präsident          sig. Silvia Müller-Graf, Aktuarin